Manuelle Lymphdrainage

Manuelle Lymphdrainage in Landshut - Form der Massage


In erster Linie wird die manuelle Lymphdrainage zur Entstauung von geschwollenem Gewebe durchgeführt. Meistens handelt es sich um Ödeme an Armen und/oder Beinen, welche entstaut werden müssen, um dem Patienten Erleichterung zu verschaffen. Der Therapeut massiert dabei das betroffene Gewebe mit leichtem Druck, so dass die Flüssigkeit in Richtung Lymphgefäße verschoben wird.

Die Manuelle Lymphdrainage wird als eine sehr angenehme Form der Massage wahrgenommen, da sie zu schneller Erleichterung führt. Sie hat keine Hautrötungen zur Folge noch werden Schmerzen verursacht. Der Patient kommt schnell rasch in einen entspannten Zustand, der durch die langsam rhythmische Bewegung hervorgerufen wird. Die Behandlungszeit und -dauer wird dabei auf das Krankheitsbild abgestimmt.


Die Manuelle Lymphdrainage ist eine Art der Massage, die durch ihre Grifftechnik charakterisiert ist. Die Griffe basieren auf kreisförmigen Bewegungen mit einer Phase des Druckanstiegs, einer Phase des Druckabfalls und einer Phase ohne jeglichen Drucks. Die Richtung des Druckanstieges entspricht dabei der Richtung des Lymphabflusses. Diese erwünschte Pumpwirkung im lymphatischen System wird durch den ständige Druckwechsel erzeug.